Chroniken der Unterwelt - City of Ashes

 Werbung, unbezahlt und unbeauftragt

 

Titel: Chroniken der Unterwelt -

City of Ashes

 

Autorin: Cassandra Clare

 

Verlag: Arena

 

Seiten: 480

 

ISBN: 978-3401061337

 

 Preis: 17,95 Euro (D) | Gebundenes Buch

Klappentext

Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

 

Rezension

Der Nervenkitzel und die Action verliert sich auch im zweiten Band nicht. Hier lernt der Leser neue Charaktere kennen, wie die Lightwood Eltern und den kleinen Max. Besonders Max war ich sehr zugetan, da er bei all dem Grauen noch so süß und unschuldig wirkte. 

Es freute mich, mehr Einblick in das Werwolfsrudel zu kriegen. Die Geschichte wird hierbei nicht nur über Luke erzählt, sondern auch über Maia. 

Durch diese Schattenweltler zeigte sich, dass es gutmütige Kreaturen gab.

Kreaturen, die den Hass von Valentin und anderen Schattenjägern nicht verdienten.

Umso mehr wollte ich den Kampf gegen Valentin mitverfolgen.

Die Hintergründe der Kreaturen und Charaktere las ich wissbegierig. Neu waren die Elben, die in der Fortsetzung auftauchten. Sie sorgten für Abwechslung.

Die Situation am Lichten Hof, gefiel mir am besten. 

Wenn ich...

 

(ACHTUNG SPOILER)

 

...über Elben lese, höre oder im Fernsehen sehe, kommen stets hilfsbereite und zuvorkommende Wesen zum Vorschein. Hier jedoch, konnten sie zwar nicht lügen, aber durch eigene Mittel und Wege tricksen. Das fand ich faszinierend. Es hatte durchaus seinen Reiz.

 

(SPOILER ENDE)

 

Valentins Pläne und deren Durchführungen raubten mir schier den Atem. Die Spannung war zwar von Anfang an da, baute sie aber immer weiter auf, bis es letztendlich zum Höhepunkt kam. 

 

5/5 Sterne