Chroniken der Unterwelt - City of Bones

 Werbung, unbezahlt und unbeauftragt

 

Titel: Chroniken der Unterwelt -

City of Bones

 

Autorin: Cassandra Clare

 

Verlag: Arena

 

Seiten: 504

 

ISBN: 9783401502601

 

 Preis: 17,95 Euro (D) | Gebundenes Buch

Klappentext

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

 

Rezension

Eine großartige Geschichte, die uns in eine neue Welt eintauchen lässt.

Ein Welt, voller Schattenweltlern und Schattenjägern. 

Eine Welt, in der die Mythen und Legenden wahr werden.

Bereits am Anfang geriet der Leser mitten ins Geschehen. Cassandra Clare beschreibt die Personen, die Kreaturen und Orte sehr gut. Durch ihren Schreibstil spielten sich die Szenen bei mir ab, als würde ich einen Film oder eine Serie gucken. Kino im Kopf.

Es war spannend, animierte zum Weiterlesen. Es gibt zwar einige Bücher über Vampire, Werwölfe und ähnliches, doch die Autorin hat durch ihre Buchreihe eine ganz eigene Geschichte über diese Kreaturen und über die Jäger geschaffen - das Institut, die Runen, das Abkommen, ... 

Die Charaktere fand ich gut verkörpert, bespielsweise Valentin. Er war vollkommen böse und gestört; dennoch genial/intelligent. Genau das, machte die Geschichte episch. 

Ich liebte den Sarkasmus, der unter anderem bei Jace durchging. Es brachte mich gelegentlich zum Schmunzeln und sorgte dafür, dass er einen Platz in meinem Herzen einnahm. 

Interessiert las ich mir die Zitate durch, der vor einem neuen Teilabschnitt geschrieben stand. Zudem können sich die Leser die Orte und deren Entfernung zueinander am Ende mithilfe einer Karte anschauen.

 

5/5 Sterne