Addicted to you

 

  

  Rezensionsexemplar, Werbung, unbezahlt

 

Titel: Addicted to you

 

Autorin: Susanna Schober

 

Seiten: 190

 

Preis: 2,99 Euro (D) | Kindle

Klappentext

Bevor sie ihn traf, war ihr Leben langweilig und ruhig, aber das sollte sich bald ändern ... 

 

Solei Flore ist schon seit langer Zeit mit ihrem Freund Fabio zusammen. Sie leben gemeinsam in einer Wohnung und eigentlich läuft es gut. Eigentlich. Denn schon längst ist bei den beiden die Luft raus. Dennoch ist an eine Trennung für Solei nicht zu denken. Als sie aber dann eines Tages Mal wieder zu ihrem Lieblingssupermarkt spaziert und dort auf einen totalen Arsch trifft, welcher sie anschreit und danach plötzlich küsst, wird Soleis Leben komplett auf den Kopf gestellt. Denn Denis ist alles andere als ein netter Junge. Dennoch kann Solei ihm nicht widerstehen. Immer wieder zieht es sie zu ihm. Immer wieder bringt er sie um den Verstand. Immer mehr verliebt sie sich in den geheimnisvollen Bad-Boy.

 

Rezension

Das Buch von Susanna Schober hat mir gefallen. Es war schön und interessant zu lesen. Die Handlung wurde in einem einfachen, fließenden Schreibstil erzählt.

Ich fand die Charaktere gut gelungen, bsp. stellte Denis den Badboy dar, der sich im Laufe des Buches positiv weiterentwickelte. 

Ich mochte die Freunde der beiden Hauptpersonen; hätte mir jedoch ausführlichere Dialoge und Beschreibungen gewünscht, um eine tiefere Bindung zu ihnen aufbauen zu können.

Das Kennenlernen von Denis und Solei empfand ich als amüsant. Es brachte mich zum Schmunzeln und machte mich neugierig darauf, wie es zwischen ihnen wohl weitergehen würde. Ein paar Sachen waren für mich als Leser zunächst etwas außergewöhnlich, was sich zu einem späteren Zeitpunkt klärte (konnte ich nicht hervorsehen)! Diese Tatsache machte den Höhepunkt der Geschichte umso schöner. 

Ich musste mich nur an die vielen "..." und Nicker gewöhnen, die durch die zunehmende Wiederholung hervorstachen. 

Dennoch ein Buch, dass es Wert ist, zu lesen. Ich habe mich riesig gefreut, es vorab beginnen und beenden zu dürfen. Hier also nochmal ein ganz großes DANKESCHÖN an Susanna.


4/5 Sterne