Crushing on the Cop

Werbung, unbezahlt und unbeauftragt

 

Titel: Crushing on the Cop

 

Autorinnen: Piper Rayne

 

Verlag: Forever

 

Seiten: 272

 

ISBN: 978-3958184084

 

Preis: 12,99 Euro (D) | Broschiert

Klappentext

Es gibt zwei Argumente, die gegen Cristian Bianco sprechen: Er ist Polizist und mein Dad ist sein Boss.

 

Es war nicht einfach, als Tochter des Polizeichefs aufzuwachsen und ständig unter Beobachtung zu stehen. Doch inzwischen bin ich ausgezogen und lebe nach meinen eigenen Regeln. Naja, meistens. Bis heute bedeutet ein Mann in Uniform für mich nur eins: Probleme.

 

Allerdings wird es immer schwerer, Cristian zu ignorieren, seit sein Bruder mit meiner Freundin ausgeht. Er ist ein Familienmensch und er hat ein Eightpack. Das macht ihn unwiderstehlich …

 

Rezension

Der zweite Band hat mir an sich ganz gut gefallen. Leider wurde ich am Anfang nicht so ganz mit Vanessa warm. Manche ihrer Ansichten konnte ich nicht nachvollziehen oder empfand diese als ziemlich unfair. Dennoch stellten sie und Cristian ein tolles Pärchen dar. Es war amüsant zu lesen, wie das erste Date verlief und wie sehr er sich um sie bemühte. Die Zeit, die sie zusammen verbrachten, machte Vanessa offener. Endlich erfuhr ich als Leserin, wie sie ihr Geld verdiente. Ich ging natürlich - wie ihre besten Freundinnen - vom schlimmsten Fall aus und war deshalb überrascht, dass es sich um was anderes handelte. Inwiefern der Nebenjob sich auf die Charakteren auswirkte und welcher Verlauf dieser einschlug, brachte letztlich den Höhepunkt ein. 

Die Zusammentreffen der Gruppe und der Brüder waren wirklich witzig. Ich musste wieder oft schmunzeln, weil sie sich gegenseitig neckten, anstachelten und einfach bei den ungünstigen Zeitpunkten hineinplatzten. Ich spürte die Liebe, die sie miteinander verbanden und auch die brüderliche Zuneigung. Sie kümmerten sich liebevoll um ihre Mutter, was mich rührte. Durch die Art und Weise, wie die Autorinnen schrieben, baute ich eine tiefere Beziehung zu den Charakteren auf, wodurch ich mich ebenfalls um sie sorgte. Ich bin gespannt auf den Abschlussband und hoffe, dass sich der letzte, nebenherlaufende Handlungsstrang aufklärt.

 

4/5 Sterne